Tagespflege

Bad2_gross

Die Tagespflege  erfüllt im  Versorgungssystem der Seniorenhilfe eine wichtige Funktion und dies insbesondere vor dem Hintergrund ihrer vielfältigen Vorteile für die Gäste der Einrichtung und deren Angehörige. Somit lassen sich mindestens zwei Zielgruppen ausmachen, nämlich die Gäste der AurA und deren (betreuenden und/oder pflegenden) Angehörigen.

So bietet die Tagespflege älteren Menschen, die sich nicht mehr alleine versorgen können oder durch ein Handicap eingeschränkt sind, die Möglichkeit, in ihrer eigenen Wohnung eine weitgehend selbstständige Lebensführung beizubehalten. Gleichzeitig erhalten sie tagsüber die notwendigen aktivierenden und  pflegerischen Angebote und Maßnahmen.

Für betreuende Angehörige bietet die Tagespflege Entlastung bei der Betreuung und Pflege und die Bereitstellung eines professionellen Hilfsangebotes. Nicht selten erreichen uns Sätze wie diese: „Den ganzen Tag über bestens versorgt und nachmittags wieder in den eigenen vier Wänden„, so oder ähnlich klingen die Sätze der Gäste. Einen bereichernden Tag bietet AurA den Gästen, mit Freude, Anregung, Genuss, Entspannung, Betreuung, Pflege und Sicherheit. „Es ist so schön diese drei Tage in der Woche für mich zu haben, in Ruhe meinen Erledigungen nachzugehen und meine Lieben dabei gut versorgt zu wissen“ ist ein häufiger Satz von Angehörigen. Die Angebote der Tagespflege tragen somit zur Stärkung des familiären Zusammenhalts bei. Die Tagespflege AurA unterstützt die Aufrechterhaltung einer möglichst hohen selbständigen Lebensführung und sie leistet einen wichtigen Beitrag zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Nicht selten bricht die Tagespflege eine psycho-soziale Isolation auf und beugt einem zu beobachtendem stärker werdendem Rückzug positiv vor.

 Eines der zentralen Ziele in der Tagespflege ist es,  ältere Menschen dabei zu unterstützen, verschüttete Fähigkeiten und Fertigkeiten zu beleben und durch den Aufbau von sozialen Kontakten, die Kommunikationsfähigkeit zu stärken oder neu zu erwecken.

 Darüber hinaus lassen sich die Ziele wie folgt beschreiben:

  •  Die Angehörigen der Betreuten zu entlasten, um sie bei der Fortsetzung der Betreuung und Pflege zu unterstützen – damit wird der häusliche Bereich stabilisiert.
  • Durch medizinisch-therapeutische Versorgung, Pflege und Behandlung unter Umstände einen Krankenhausaufenthalt zu vermeiden
  • Eine Atmosphäre der Geborgenheit schaffen, in der sich die Betreuten in ihrem Wesenskern liebevoll aufgenommen fühlen;
  • Durch aktivierende Betreuung die noch vorhandenen Fähigkeiten zu erhalten und verschüttete freizulegen:
  •  Das Bewusstsein soweit als möglich zu erhalten bzw. zu wecken
  • Rehabilitation im Verbund mit : Ärzten; Krankengymnastik; Ergotherapie;Logopädie und Anderen

 Nach dem Erstkontakt  erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit dem bestehenden sozialen Umfeld eines Tagespflegegastes. Beim Beratungs- und Erstgespräch erfolgt ein erstes Kennen lernen und eine erste Einschätzung der Persönlichkeit, vorhandener Interessen und Fähigkeiten des Gastes. Anhand dieser ersten Kenntnisse, wird diesem in Form eines „kostenlosen Schnuppertages“ die Möglichkeit gegeben die Tagespflege persönlich zu erfahren und zu erleben.

 Der „neue“ Tagesgast wird zu Beginn eng vom erfahrenen Team begleitet, um den Einstieg, das Kennen lernen der anderen Tagesgäste zu erleichtern.

Ausschlaggebend für eine harmonische Eingewöhnungsphase ist, dass der Gast sich wohl fühlt, auf Wertschätzung, Respekt des Teams und der anderen Tagesgäste stößt und er weder über- noch unterfordert ist. In der AurA sprechen wir von Gästen, nicht von Patienten oder gar Fällen. Wir betrachten die Nutzer der Tagespflege AurA als Gäste des Hauses. Wir sind bemüht, uns in die Gedanken- und Vorstellungswelt des jeweiligen Gastes einzufühlen, um seinen Wünschen und Bedürfnissen so weit wie möglich gerecht zu werden. Der Umgang mit ihnen ist geprägt durch Empathie und Respekt vor ihrer/seiner Lebensgeschichte.

Die „Regel-Öffnungszeit“ ist der Zeitraum von ca. 07:30 bis 16:15 Uhr von Montags bis Freitags exklusive der Beförderungsfahrten.

Die Besuchstage sind zwischen einem und fünf Tagen die Woche möglich und eine Rhythmisierung der jeweiligen Besuchstage  ist sinnvoll. Ein besonderes Augenmerk liegt in der Erhaltung praktischer Verrichtungen des Alltages. Bei all den Angeboten steht das Wohlbefinden im Vordergrund, so z.B. bei der Mahlzeitenzubereitung, der Befindlichkeitsrunde, der Gesprächskreise, der Spielrunden usw. und der pflegerischen Assistenz. Aber auch die Phasen der Ruhe, des Entspannens und Genießens sind beliebte Rückzugsnischen bei denen unsere Gäste durch stille Anreize zum Loslassen stimuliert werden.

 Die Tagespflege stellt eine Ergänzung der häuslichen Pflege dar und läst sich mit ambulanten Leistung sehr gut kombinieren. Hierzu bieten die AurA umfangreiche Beratungsgespräche an und so gehören auch Haus- und Klinikbesuche zu dem Leistungsspektrum.

Sie können sich jetzt immer noch nicht richtig vorstellen, was in der Tagespflege AurA so passiert? Dann sind Sie herzlich einladen,  sich selbst ein Bild zu machen und uns zu besuchen, um Ihre persönlichen Anliegen zu besprechen oder einfach mal die Atmosphäre näher kennen zu lernen.